Der Großglockner Berglauf 2018

Es hat wohl wieder nicht sollen sein. Wie schon 2016 ist das heurige Ergebnis ein für mich persönlich Peinliches. Nach dem ich vor 2 Jahren noch wegen Krämpfen aufgeben musste, konnte ich es zumindest heuer durchziehen. Eine Verbesserung meines ohnehin mäßigen Vorjahresergebnisses war aber nicht möglich und das obwohl es in den Trainings zuvor eigentlich super lief.

Zwei Tage später bin nun immer noch enttäuscht. Auf diesem Foto (via michi_medusa) bin ich an der letzten Labestation zu sehen. Da geht es nochmal ordentlich hoch. Immerhin hatte ich beim letzten Anstieg fast keine Krämpfe mehr. Nun, blöd gelaufen, denn Eines weiß ich ganz sicher, an der Fitness ist es diesmal nicht gescheitert. Eine persönliche Bestzeit wäre locker drin gewesen. Nächstes Jahr? Ich überlege mir jetzt vorerst einmal genau ob ich mir das nochmal antun will. Der Ehrgeiz dafür ist irgendwo auf der Strecke liegen geblieben. Den muss ich bei Zeiten mal suchen gehen. Vielleicht muss ich aber auch nur einfach mal den Kopf freibekommen – denn schon Tage vor dem Start war der Wurm drin, auch psychisch.

TECHtelmechtel Episode 11: Dreckig und low budget

Alles schlecht, Menschen schlecht, Firmen schlecht, Technik schlecht, Internet schlecht. Nur die Liebe zählt, solange man auf das Richtige Fundament setzt. Heute in unserer großen Technikshow: Github, Lauschangriff vom Smartphone, Spiele hoch 3, künstliche Gedärme und flexible Roboter. Dazu noch mehr Un- und Halbwissen. Ihr wollt es ja nicht anders.

Die Folge gibt es hier, Infos zum kostenlosen Abo hier!