Heiligenblut – Elberfelder Hütte – Langtalseen

Landschaftlich ist das Gößnitztal sicher eines der eindrucksvollsten Täler in Oberkärnten. Hohe Almen und schroffe mächtige Berge der Schobergruppe umgeben das Tal während sich unten der Gößnitzbach durchschlängelt. Die 27 Kilometer lange Rundwanderung über die rechte Seite des Gößnitztales rauf zur Elberfelder Hütte und über die Langtalseen zurück nach Heiligenblut ist allerdings recht anspruchvoll. Schon alleine die Distanz erfordert einiges an Kondition und auch der Abstieg erfordert Konzentration und Trittsicherheit.

Los geht die Wanderung in Heiligenblut im Ortsteil Winkl. An einer kleinen Kapelle biegt man nach links ab und folgt der Schotterstraße in das Kachelmoor. Dort gibt es einen großzügigen Parkplatz. Zu Fuß geht es nun eine steile Forststraße hoch Richtung Gößnitz. In mehreren Serpentinen macht man bereits am Anfang gute 300 Höhenmeter bevor es dann wieder flacher weitergeht. Der Beschilderung folgen wir dem Weg 915. Die Forststraße verschmälert sich bald und schließlich geht es einen Wanderweg hoch zur Elberfelderhütte. Dieser Anstieg ist relativ einfach zu begehen wenn auch mit einigen Steigerungen. Ab Kilometer 8 geht es nur noch leicht steigend die Almböden am Gößnitzbach entlang und bald sieht man auch schon die Elberfelder Hütte. Kurz vor der Hütte überquert man den Gößnitzbach über eine Holzbrücke.

Nach der verdienten Pause geht es hinter der Hütte über den Wanderweg 920 hoch zu den Langtalseen. Knapp 100 Höhenmeter sind zu überwinden, dann geht es talauswärts. Diese Route führt entlang der malerischen Langtalseen. Der Weg Weg schlängelt sich am meist am Hang entlang wobei es immer leicht auf und ab geht. Manche Passagen sind leicht ausgesetzt, andere mit einem Seil versichert, alles in allem aber einfach zu begehen. Nachdem man nun einige Kilometer hinter sich gebracht hat, geht es schließlich recht flott nach unten ins Tal. Hierfür sollten man noch einige Kraftreserven sparen bzw. vor dem Abstieg eine Pause einlegen. Schließlich gelangt man zur Wirtsbauer Alm und nach wenigen weiteren Minuten wieder zur Forstraße zurück nach Heiligenblut.


Die Tour im Überblick

Länge: 27 Kilometer, auf ca. 1200 Höhenmetern
Gehzeit: 8-10 Stunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.