Das ist Rock’n’Roll

Das mit dem Sport haut nur spärlich hin. Immerhin bin ich wochenends snowboarden und unter der Woche ja zumindest zweimal für eine Stunde Im Fitnessstudio.

Was mich aber mittlerweile sehr in seinen Bann gesogen hat, sind VR Games die unterhaltsam sind und dabei als positiven Nebeneffekt, zu Bewegung verleiten. Eines davon ist Beat Saber,

Man mag es zuerst gar nicht glauben, aber man kommt bei diesem Spiel schon ordentlich ins Schwitzen. Zum Spaß habe ich meine Pulsuhr für eine 40 Minuten Session mitlaufen lassen: 400 kcal verbrannt, Maximal Puls 160, Durchschnittlicher Puls bei 120 S/M.

Nochmal eins draufgesetzt wird mit BoxVR. Im Prinzip ist es mit Beat Saber vergleichbar. Es geht auch darum im Rhytmus zur Musik Gegenstände zu treffen. Allerdings nicht mit Laserschwertern sonden mit virtuellen Boxhandschuhen. Gerade, Haken, Uppercut, Blocken und Ausweichen sind im Repertoir dabei und müssen auch so genau (und intensiv) ausgeführt werden wie beim richtigen Boxen, sonst sind die Schläge ungültig. Nach 20 Minuten, weiß man dann auch was man getan hat.

Mein Fazit: Ich probiere jetzt diese Games abends regelmäßig in ein Workout einzubauen. 45 bis 60 Minuten sind pro Tag dafür schon drin, Spaß macht das Ganze auch noch und als Nebeneffekt kommt man ins Schwitzen.