WeatherCamPi – Es werde Licht

Nachdem gestern die microsdxc Karte mit 32 GB ankam, habe ich flugs Raspian auf die Karte kopiert. Dafür genommen habe ich, weil Platz kaum eine Rolle spielt, das große Image. Per SSH mit den default Zugangsdaten auf den WeatherCamPi eingeloggt und mittels sudo raspi-config die Größe der Systempartition auf die komplette Speicherkarte ausgeweitet und die Kamera aktiviert. Natürlich mittels passwd auch ein neues Passwort vergeben. So weit, so gut.

Wichtig für mein Projekt ist Imagemagick, daher habe ich die benötigten Bibliotheken installiert: sudo apt-get install imagemagick.

Zuallererst habe ich die Grundfunktion, das automatische Aufnehmen der Fotos, “verschönern” selbiger mittels rotem Balken, Datum, Uhrzeit und Text, sowie das Übermitteln der Daten auf meinen Server, realisiert. Dazu habe ich im neu angelegten Verzeichnis Scripts ein Bash Script mit dem Namen aufnahmen.shangelegt:


Um die ganze Sache zu erläutern:

Für DATE wird für später der Dateinname definiert mit JahrMonatTag_StundeMinuten
Danach wird mit raspistill ein Foto gemacht um im definierten Ordner aks TEMP.jpg_bak gespeichert. -vf und -hf spiegeln das gemachte Foto horizontal sowie vertikal

Wechsel ins weathercam Verzeichnis

Hier wird nun die TEMP.jpg_bak von imagemagick bearbeitet. Ich definiere 85% JPG Qualität beim Speichern. Das Resize 100% wäre so nicht nötig, habe ich bislang aber darin belassen falls ich die Bilder doch etwas verkleinern möchte zB. 50%. Fill draw rectangle zeichnet ein Rechteck über die Koordinaten mit der Farbe rot und 70%er deckung (#FF000070). Der Ortsame und die Koordinaten werden rechts oben gezeichnet und Datum sowie Uhrzeit links oben. Die Datei wird nun entnommen aus den Exif-Daten nach dem oben definierten Schema gespeichert.

Bilddatei wird auf den FTP Server übertragen.

Das gerade übertragene Bild wird nun in den Unterordner archive verschoben

Dateien im Archiv die älter als 30 Tage sind, werden gelöscht.


Das war es fürs Erste. Falls ihr Tipps zur Optimierung des Scripts habt, nur her damit. Bisher kann ich nicht klagen, es verrichtet seinen Dienst ohne Probleme. Alle 4 Minuten wird ein Foto gemacht und auf den Server geschickt. Gelöst ganz einfach mit crontab -e

20160130_1620

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.