Intellektuelles Couleur auf kleinem Raum

Nach einer etwas längeren Pause geht es jetzt wieder frisch und munter weiter. Diesmal mit Audis Overengineering, Serien, Übersetzungstools, Mac Books, Flugmobilen und Vielen mehr.

Abonnieren könnt ihr unseren Podcast in einem Podcatcher eurer Wahl. Zur Verfügung stehen drei Feeds (MP3 Audio / M4A Audio / OGG Audio). Weiters ist TECHtelmechtel iTunes sowie in anderen Podcastverzeichnissen zu finden. Weiters könnt ihr uns auf Facebook folgen und hören und auch auf Youtube werden die Episoden veröffentlicht.

Direktdownload der Episode

Ihr könnt uns unter anderem finden…

auf Facebook

auf Instagram

auf Twitter

auf YouTube

Team:

Clemens Kleinlercher

Twitter

Instagram

Website

Website

Alexander Schöffmann

Twitter

Instagram

Facebook

Website

Notizen und weiterführende Links:

Tech Picks

Lidl kickt SAP
Übersetzen mit DeepL
Neue (teure) MacBooks
Xiaomi Mi A2 kommt bald
Sonos auf Datenfang – Kontozwang für Lautsprecher
Multilinsen mal wieder
Autos bei Amazon
Billig ist nicht immer schlecht
Aus Nachteil wird die Superpower –  hero arm
Psycho AI
Röntgen KI

Gadget Picks

Das Flugmobil
Die Kabelkanone
Kameras statt Außenspiegel

Spaß Picks

Nicht mehr spaßig: Die Simpsons Staffel 28
Spaßig: Brooklyn Nine Nine Staffel 5
Den Schmerz wegVRn

Lese Picks

Last Week Tonight mit John Oliver
Bestes Video zur Cryptowährungen
Gene Editing
Kreative Langeweile

Der Beitrag TEME013 – Intellektuelles Couleur auf kleinem Raum erschien zuerst auf TECHtelmechtel Podcast.

Der Großglockner Berglauf 2018

Es hat wohl wieder nicht sollen sein. Wie schon 2016 ist das heurige Ergebnis ein für mich persönlich Peinliches. Nach dem ich vor 2 Jahren noch wegen Krämpfen aufgeben musste, konnte ich es zumindest heuer durchziehen. Eine Verbesserung meines ohnehin mäßigen Vorjahresergebnisses war aber nicht möglich und das obwohl es in den Trainings zuvor eigentlich super lief.

Zwei Tage später bin nun immer noch enttäuscht. Auf diesem Foto (via michi_medusa) bin ich an der letzten Labestation zu sehen. Da geht es nochmal ordentlich hoch. Immerhin hatte ich beim letzten Anstieg fast keine Krämpfe mehr. Nun, blöd gelaufen, denn Eines weiß ich ganz sicher, an der Fitness ist es diesmal nicht gescheitert. Eine persönliche Bestzeit wäre locker drin gewesen. Nächstes Jahr? Ich überlege mir jetzt vorerst einmal genau ob ich mir das nochmal antun will. Der Ehrgeiz dafür ist irgendwo auf der Strecke liegen geblieben. Den muss ich bei Zeiten mal suchen gehen. Vielleicht muss ich aber auch nur einfach mal den Kopf freibekommen – denn schon Tage vor dem Start war der Wurm drin, auch psychisch.